Unabhängiger Kreditvergleich mit Niedrigzins
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
Finanzen
  1. Home
  2. Finanzen
  3. Kredit
  4. Motorrad Kredit Vergleich 2021: Die günstigsten Konditionen sichern

Motorradkredit: Günstig das neue Motorrad finanzieren
Vor allem mit Beginn der warmen Jahreszeit wollen sich viele Motorradfahrer den Traum vom eigenen oder vom neuen Motorrad erfüllen. Doch da ein neues Motorrad schnell mal mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen kann, kommt für die meisten nur eine Finanzierung in Frage. Zahlreiche Kreditangebote versprechen günstige Konditionen. Wir verraten Ihnen, wie Sie den besten Motorradkredit für sich finden.
von Charlotte Ruzanski
Motorrad Kredit Vergleich 2021: Die günstigsten Konditionen sichern. Mit dem Motorradkredit das Traum-Motorrad finanzieren.
© Vasyl Dolmatov / iStock

Zur Motorrad Finanzierung gibt es mehrere Wege. Wer nicht in der Lage ist, den Gesamtpreis komplett zu zahlen, kann sich seinen Wunsch vom Motorrad zum Beispiel mithilfe eines Motorrad Kredits erfüllen.

Motorad Finanzierung: Diese Möglichkeiten gibt es

Neben dem Motorrad Kredit gibt es auch noch weitere Finanzierungsmöglichkeiten. Bevor Sie sich auf einen Kredit festlegen, sollten Sie individuell entscheiden, welche der Optionen für Sie die beste Wahl ist.

  • Ballonfinanzierung
  • 3-Wege-Finanzierung
  • Motorrad Kredit
  • Leasing

Ballonfinanzierung für das Motorrad

Bei einer Ballonfinanzierung steht am Ende der Vertragslaufzeit eine hohe Schlussrate an.
Bei einer Ballonfinanzierung steht am Ende der Vertragslaufzeit eine hohe Schlussrate an.

Bei der Ballonfinanzierung fallen – genau wie beim Motorrad Kredit – monatliche Raten an. Allerdings sind diese Raten deutlich niedriger als bei einem Kredit. Das liegt daran, dass bei diesem Finanzierungsmodell am Ende der Laufzeit noch eine Schlussrate fällig wird. Je nach Vertrag, kann diese noch mal sehr hoch sein.

Der Vorteil liegt hierbei ganz klar in den kleinen Raten. Allerdings müssen Sie sich bei einer Ballonfinanzierung immer bewusst sein, dass am Schluss noch ein großer Betrag von Ihrem Konto abgebucht wird. Haben Sie die Möglichkeit einen solchen Betrag zur Seite zu legen, kann die Ballonfinanzierung eine gute Wahl sein, da die monatliche Belastung sehr überschaubar ist.

3-Wege-Finanzierung

Die 3-Wege-Finanzierung bietet mehr Flexibilität als ein normaler Kredit oder die Ballonfinanzierung.

Auch bei dieser Motorrad Finanzierung fallen die Raten pro Monat an, die genau wie bei der Ballonfinanzierung recht gering sind. Am Ende der Laufzeit haben Sie die Wahl zwischen drei Optionen:

  1. Zahlung einer Abschlussrate – ähnlich wie bei der Ballonfinanzierung.
  2. Anschlussfinanzierung – wenn Sie keinen hohen Betrag auf einmal abbezahlen können oder wollen.
  3. Rückgabe des Motorrads an den Händler – der Händler kauft Ihnen bei dieser Option das Motorrad zu einem zuvor vereinbarten Rückkaufwert ab.

Diese Art der Motorrad Finanzierung bietet Ihnen als Kunden maximale Flexibilität. Berücksichtigen sollten Sie allerdings, dass die Option der Rückgabe des Motorrads an gewisse Voraussetzungen gebunden ist. Vor Vertragsabschluss wird eine maximale Kilometerzahl vereinbart, die bis zur Rückgabe nicht überschritten sein darf. Außerdem muss das Motorrad gepflegt und unfallfrei sein.

Klassischer Motorrad Kredit

Ein Motorradkredit wird in gleichbleibenden Raten abgezahlt.
Ein Motorradkredit wird in gleichbleibenden Raten abgezahlt.

Wer sich für einen klassischen Motorrad Kredit entscheidet, für den fallen monatlich über einen festgesetzten Zeitraum Raten an, die abgezahlt werden müssen. Eine Anzahlung oder eine hohe Schlussrate werden nicht fällig. Sie haben in der Regel aber die Möglichkeit, eine Anzahlung zu leisten, um dann einen kleineren Kreditbetrag aufnehmen zu müssen.

Ein Motorrad Kredit ist ein zweckgebundener Kredit, der ausschließlich für die Anschaffung des Motorrads eingesetzt werden darf. Häufig kann ein Motorrad auch mit einem Autokredit finanziert werden. Vor dem Abschluss des Kredits sollte man aber unbedingt die Vertragsbedingungen prüfen, denn nicht mit jedem Autokredit darf auch ein Motorrad finanziert werden.

Leasing – wenn das Motorrad nur geliehen ist

Beim Leasing zahlen Sie in der Regel eine Anzahlung und leisten dann über einen gesetzten Zeitraum monatliche Zahlungen. Am Ende der Vertragslaufzeit geht das Motorrad zurück an den Händler – Sie haben es damit im Prinzip von ihm gemietet.

Auch Leasing ist eine Option der Finanzierung fürs Motorrad.
Auch Leasing ist eine Option der Finanzierung fürs Motorrad.

Auf diese Weise können Sie regelmäßig neue Motorräder fahren, indem Sie immer neue Leasing-Verträge abschließen. Sie haben auch die Möglichkeit das Motorrad am Ende des Leasingvertrags zu kaufen. Allerdings müssen Sie dabei bedenken, dass sämtliche Zahlungen, die Sie bisher geleistet haben, nicht als Anzahlung geltend gemacht werden können.

Das Modell des Leasings lohnt sich vor allem für diejenigen, die das Fahrzeug als Betriebsausgabe deklarieren können. Dann können Sie die Raten nämlich steuerlich geltend machen. Das setzt allerdings natürlich eine betriebliche Nutzung voraus.

Klare Vorteile beim Kredit

Für welche Finanzierungsmethode Sie sich entscheiden, sollten Sie von Ihrer individuellen Situation abhängig machen. Grundsätzlich gilt für den Kredit allerdings, dass Sie hiermit am günstigsten fahren – natürlich immer vorausgesetzt, Sie bekommen gute Konditionen.

Der große Vorteil des Kredits ist, dass Sie das Geld binnen weniger Tage auf Ihrem Konto haben, und so die Möglichkeit haben, das Motorrad komplett und bar zu bezahlen. Viele Händler bieten in einem solchen Fall einen (satten) Barzahlerrabatt. Dadurch wird das Motorrad maximal günstig, was Sie mit einer der anderen Finanzierungsmethoden nicht schaffen.

Kreditgeber für einen Motorrad Kredit

Mit dem Motorradkredit Vergleich den idealen Kredit finden.
Mit dem Motorrad Kredit Vergleich den idealen Kredit finden.

Für eine Motorrad Finanzierung gibt es unterschiedliche Kreditgeber. Ebenso wie viele Autohändler Kredite zur Finanzierung von Autos anbieten, bieten viele Motorradhändler auch gleich einen Kredit an.

Doch nicht nur beim Händler, sondern auch bei Filial- und Direktbanken können Sie einen guten Kredit für Ihr Motorrad bekommen.

Motorrad Kredit: Diese Dinge müssen Sie beachten

Um einen Kredit mit guten Konditionen zu bekommen, sollten Sie vor dem tatsächlichen Kreditabschluss unbedingt einen Motorrad Kredit Vergleich vornehmen. Mit unserem Online Kredit Vergleich bekommen Sie schnell und zuverlässig einen guten Überblick über die Kredite und Konditionen.

Die entscheidenden Eckpunkte bei einem Kredit sind:

  • Laufzeit
  • Höhe der Raten
  • Zinsen

Abhängig vom Anbieter variieren die Zinsen zum Teil enorm. Wichtig ist es beim Kreditvergleich den effektiven Jahreszins heranzuziehen. Denn im Gegensatz zum Sollzins berücksichtigt der effektive Jahreszins (oder Effektivzins)  sämtliche Kosten, die in den Kredit einfließen.

Info

Aber Achtung: Auch der Effektivzins beinhaltet nicht die Kosten für individuelle Zusatzleistungen wie eine Restschuldversicherung, etc.!

Online vergleichen und den besten Motorrad Kredit finden

Mit dem Online Kreditvergleich für Motorräder von BBX finden Sie schnell und unkompliziert das beste Kreditangebot. Dafür sind nur wenige Eingaben nötig:

  • Höhe des Kredits
  • Laufzeit
  • Verwendungszweck
Der Online-Vergleich bietet eine gute Übersicht über die Kreditangebote.
Der Online-Vergleich bietet eine gute Übersicht über die Kreditangebote.

Wenn Sie diese Angaben gemacht haben, bekommen Sie in Echtzeit mehrere Kreditangebote aufgelistet. Dabei können Sie auf einen Blick die monatlichen Raten, den Sollzins und den Effektivzins mehrerer Anbieter vergleichen. Auf Wunsch können Sie sich auch weitere Details zu den einzelnen Angeboten anzeigen lassen.

Haben Sie ein oder mehrere Angebote mit passenden Konditionen gefunden, können Sie sich hierfür schnell und unverbindlich ein Angebot machen lassen. Um ein möglichst genaues Angebot erstellen zu können, sind noch einige weitere Angaben nötig. Zu diesem Zeitpunkt findet jedoch noch keine Schufa-Abfrage statt. Sie können sich also bedenkenlos mehrere Angebote einholen, um einen guten Vergleich zu haben, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

Kann ich mir einen Kredit überhaupt leisten?

Bevor Sie sich für einen Motorrad Kredit entscheiden, sollten Sie klären, ob Sie sich diese finanzielle Belastung tatsächlich auch leisten können.

Grundsätzlich gilt: Nicht mehr als 15 % des monatlichen Nettoeinkommens sollten für den Kredit verwendet werden. Dieser Richtwert kann natürlich nur dann zurate gezogen werden, wenn nicht bereits mehrere andere finanzielle Verpflichtungen bestehen.

Kalkulieren Sie genau, ob Sie sich einen Kredit leisten können.
Kalkulieren Sie genau, ob Sie sich einen Kredit leisten können.

Ob man sich für eine Restschuldversicherung für den Motorrad Kredit entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen. In der Regel wird bei Motorrad- oder Autokrediten von einer solchen Versicherung abgeraten, da die Laufzeit hierbei meist überschaubar und das Risiko damit gering ist.

Dennoch kann eine solche Versicherung – die die Restschuld begleicht, wenn Sie aufgrund von Krankheit, Arbeitsunfähigkeit oder Tod nicht mehr in der Lage sind, den Kredit zu bedienen – im Einzelfall sinnvoll und richtig sein.

Häufige Fragen zum Motorrad Kredit

Sie können Ihren Motorradkredit entweder direkt über den Händler oder über eine unabhängige Bank finanzieren lassen. Den Kredit über die Händlerbank laufen zu lassen erscheint natürlich als bequemste Variante: Sobald Sie sich für ein Motorrad entschieden haben, macht Ihnen der Händler ein Finanzierungsangebot, welches er über seine Hausbank laufen lässt. Üblicherweise wird Ihnen der Händler mehrere Finanzierungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Laufzeiten vorstellen. Der Händlerkredit besticht oft mit niedrigen Zinssätzen – wir empfehlen aber trotzdem, das Angebot erst einmal mit nach Hause zu nehmen und ausgiebig zu vergleichen. Der Händler behält meist den Fahrzeugbrief Ihres Motorrads für die Dauer der Finanzierung ein, um sich abzusichern.

Die andere Variante, die sich Ihnen bietet, ist einen frei verwendbaren Ratenkredit bei einer unabhängigen Bank aufzunehmen. Da die Kreditsumme Ihnen zur freien Verfügung steht, sind hier oft die Zinsen höher. Bei einem zweckgebundenen Kredit (z.B für den Autokauf) dient das Fahrzeug der Bank als Sicherheit. Dafür zahlen Sie aber auch weniger Zinsen. Es gibt ein paar Banken in Deutschland, die die Möglichkeit anbieten, ein Motorrad über einen Autokredit zu finanzieren. Auch hier lohnt es sich, zu vergleichen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihren Motorradkredit abzusichern. Eine Versicherung lohnt sich definitiv, für den Fall dass Sie aufgrund unvorhergesehener Umstände nicht mehr imstande sind, Ihre monatlichen Raten zu begleichen. Die beiden meistgenutzten Versicherungen hierfür sind die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Zudem gibt es noch die Restschuldversicherung – hier sollten Sie allerdings vorsichtig sein. Diese Versicherung tritt dann in Kraft, wenn der Kreditnehmer nicht mehr selbst für den Kredit aufkommen kann, z.B durch unverschuldete Arbeitslosigkeit, Krankheit oder sogar Tod. Dann übernimmt die Versicherung die Raten. Allerdings ist diese Art der Versicherung unverhältnismäßig teuer – durchschnittlich muss mit 10% der Kreditsumme gerechnet werden. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Versicherung im Schadensfall greift,  relativ gering aufgrund zahlreicher Ausschlussklauseln. Daher lohnt sich die Restschuldversicherung erst ab Darlehenssummen über 25.000€.

Das hängt davon ab, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden und welche Anforderungen dieser stellt. Bei einem regulären Bankkredit dauert es in der Regel mit positiver Schufa-Auskunft und vollständigen Unterlagen nur ein bis drei Werktage, bis Sie die volle Kreditsumme auf Ihrem Konto haben.

Seriöse Kreditgeber wollen immer sicher gehen, dass der Kreditnehmer zahlungsfähig bleibt – daher verlangen fast alle eine Schufa-Auskunft. Falls Ihr Kreditanliegen aufgrund eines negativen Schufa-Scores abgewiesen wurde, stellt die Bank Ihre künftige Zahlungsfähigkeit infrage. Das sollten Sie vielleicht als Anregung nutzen, Ihre Finanzen noch einmal zu überdenken. Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, dass die bei der Schufa gespeicherten Daten nicht korrekt sind – in diesem Falle können Sie die Daten anfordern und gegebenenfalls korrigieren. Im Internet tummeln sich zahlreiche Anbieter, die mit Sofortkrediten ohne Schufa werben. Hier ist höchste Vorsicht geboten! Diese Angebote sind zu großen Teilen unseriös, genauso wie das Versprechen sogenannter Kreditvermittler, die Ihnen einen Kredit unabhängig von Gehalt und Bonität versprechen. Dabei kommen allerdings nur Mehrkosten auf Sie zu, etwa für Bearbeitungsgebühren oder Anzahlungen. Ein sicherer, aber auch sehr teurer Weg zum Kredit, wenn es bei der Hausbank nicht geklappt hat, sind ausländische Banken die als grenzübergreifender Dienstleister gemäß § 53b KWG gelten. Hier spielt die Bonität eine untergeordnete Rolle, dafür sind die Kredite aber auch mit sehr hohen Zinssätzen belegt und daher extrem kostspielig.

Neben dem klassischen Motorradkredit gibt es außerdem die Ballon- oder 3-Wege-Finanzierung. Zudem können Sie sich für einen Leasingvertrag entscheiden.

Bei der Ballonfinanzierung zahlen sie sehr niedrige monatliche Raten und am Ende der Finanzierung eine Schlussrate, die meistens recht hoch ausfällt. Diese Art der Finanzierung lohnt sich also nur, wenn Sie die Möglichkeit haben, den entsprechenden Betrag zurückzulegen. Die Schlussrate kann aber auch weiterfinanziert werden.

Die 3-Wege-Finanzierung ist die wohl flexibelste Methode, da Sie am Ende der Finanzierung zwischen drei Optionen entscheiden können: Eine Abschlussrate bezahlen, den Restbetrag weiterfinanzieren oder das Motorrad an den Händler zurückgeben. Beim Leasing mieten Sie das Motorrad quasi nur – nach einer Anzahlung bezahlen Sie über den Vertragszeitraum monatliche Beträge. Am Ende geht das Motorrad dann wieder an den Händler zurück.

Mit dem sogenannten Barzahlerrabatt können Sie ein Schnäppchen schlagen – wenn Sie sich für einen Bankkredit als Finanzierungsart entschieden haben, verfügen Sie über die volle Kaufsumme und können diese auf einmal und in bar begleichen. Die meisten Händler bieten Ihnen dann einen ordentlichen Rabatt auf Ihr neues Motorrad an – manchmal sogar bis zu zehn Prozent des Kaufpreises.

Das kommt auf Ihr persönliches Nutzungsverhalten an. Wenn Sie ein neues Motorrad möchten um regelmäßig lange Touren zu fahren und jahrelang daran Freude zu haben, lohnt sich natürlich ein Kredit. Nach der festgesetzten Laufzeit ist das Motorrad abbezahlt und gehört Ihnen – und falls Sie nach einiger Zeit wieder von etwas Neuem träumen, können Sie das Motorrad einfach veräußern. Leasing ist daher eher für Nutzer gedacht, die das Motorrad primär als reines Fortbewegungsmittel nutzen. Das ist besonders lohnenswert, wenn Sie das Fahrzeug als Betriebsausgabe angeben und daher in Ihre Steuererklärung aufnehmen können. Damit das möglich ist, müssen Sie das Fahrzeug im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit nutzen.

Wenn Sie sich für eine Finanzierungsart entschieden haben, gilt es auf bestimmte Vertragsklauseln acht zu geben, damit Sie nicht mehr bezahlen als sie müssen. So sollten Ihnen auf keinen Fall Bearbeitungsgebühren, z.B für die Schufa-Auskunft, in Rechnung gestellt werden. Dies ist Banken nämlich seit einigen Jahren verboten.

Sie sollten auch darauf achten, dass Sie den Kredit falls nötig pausieren können. Es kann immer vorkommen, dass sich Ihre Lebenssituation unvorhergesehen ändert. Daher ist es wichtig, dass auch der Kredit flexibel ist. Die Kündigungsfrist ist ebenfalls ein bedeutender Punkt im Vertrag. Für Verbraucherkredite gilt generell eine Kündigungsfrist von einem Monat, allerdings verlangen viele Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung, wenn Sie den Vertrag vor Ende der Laufzeit auflösen.

Jeder seriöse Kreditgeber führt einen Bonitätscheck durch, um die Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers garantieren zu können. Daher brauchen Sie bestimmte Unterlagen, bevor Sie den nächsten Schritt in Richtung Traum-Motorrad gehen können. Bei der Bank vorlegen müssen Sie: einen gültigen Personalausweis, Gehaltsabrechnungen der letzten zwei bis drei Monate sowie die genauen Preisangaben des Motorrads. Falls Sie selbstständig sind und einen entsprechenden Kredit beantragen, brauchen Sie sogar die Gehaltsabrechnungen der letzten drei Jahre. Der deutsche Staat besteht außerdem auf folgende Grundvoraussetzungen: Sie müssen über 18 Jahre alt sein, Ihren Hauptwohnsitz sowie Girokonto in Deutschland haben sowie eine positive Schufa-Auskunft vorweisen können.

Die Monatsrate kann für jeden Kreditnehmer unterschiedlich hoch sein. Dabei kommt es auf die Höhe des Kredits an, dessen Laufzeit sowie den Zinssatz. Eine Faustregel ist jedoch: Je länger die Laufzeit, desto niedriger die Monatsrate.

von Charlotte Ruzanski
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter - so verpassen Sie garantiert nie wieder ein günstiges Angebot.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.
© 2021 qmedia GmbH.
bbx newsletter
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter - so verpassen Sie garantiert nie wieder ein günstiges Angebot.
Mit bbx sind Sie stets top informiert über wichtige Verbraucherthemen - vom günstigsten Stromanbieter bis zum Gehaltsrechner für Werkstudenten.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.