Unabhängiger Kreditvergleich mit Niedrigzins
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
Finanzen
  1. Home
  2. Finanzen
  3. Kredit
  4. Unterschiedliche Kreditarten: Annuitätendarlehen, Ratenkredit und endfälliges Darlehen

Unterschiedliche Kreditarten
Bei der Aufnahme eines Kredits gibt es neben der Frage nach der Bonität, den nötigen Kreditsicherheiten, eventuellen Bürgen, einem Tilgungsplan, Nebenkostenrechnungen und des Kreditrahmens noch eine weitere, zentrale Frage zu klären: welcher Kredit ist der Beste für die jeweilige Situation? Nicht immer kann jeden Privat- oder Firmenkunden pauschal zu einer der Kreditarten geraten werden. Entscheidend ist der finanzielle Rahmen, in dem die Tilgung ablaufen wird, die individuelle Einkommens- und Rücklagensituation und eventuelle Geldflüsse in der Zukunft. Da es viele Kreditarten gibt, bieten wir einen Überblick.
von Thomas Schulz
Unterschiedliche Kreditarten: Annuitätendarlehen, Ratenkredit und endfälliges Darlehen. Unterscheidung: Annuitätendarlehen, Ratenkredit und endfälliges Darlehen
© dolgachov / 123RF

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei großen Kreditarten, die sich in ihrer Art der Rückzahlung und der Höhe der Raten stark unterscheiden:

  • das Annuitätendarlehen
  • der Ratenkredit
  • das endfällige Darlehen (auch Fälligkeitsdarlehen genannt)

Zusätzlich lassen sich Kredite noch nach dem Verwendungszweck und der Kredithöhe unterscheiden:

Bei der Entscheidung für eine bestimmte Kreditart sind mehrere Faktoren ausschlaggebend, von Kreditsumme bis zur gewünschten Laufzeit und Abzahlung. Ebenfalls eine Rolle spielt der Grund, warum Sie einen Kredit in Betracht ziehen. Oft werden Kredite angefragt um kurzfristige Zahlungsschwierigkeiten zu überbrücken, wenn beispielsweise kurzfristig Kosten für Reparaturen oder Anschaffungen anfallen, die so nicht geplant waren. Das kann ein kaputtes Auto sein oder die erforderliche Neuanschaffung von Küchengeräten, Elektronik oder Möbeln. Kredit können auch aufgenommen werden, wenn Sie eine sehr große Anschaffung planen, welche Sie über eine längere Zeit finanzieren möchten. Häufig ist das der Fall bei Immobilienkrediten, Baufinanzierungskrediten oder Autokrediten.

Auch gibt es Kredite, die speziell auf verschiedene Berufs- oder Bevölkerungsgruppen zugeschnitten sind. Banken vergeben beispielsweise einen passenden Kredit für Angestellte im öffentlichen Dienst, Beamte, Studenten oder Rentner. Zahlreiche Banken bieten eine breite Kredit-Auswahl, wodurch für beinahe jedes Bedürfnis und unterschiedliche Berufsarten, wie den öffentlichen Dienst, ein passender Kredit erhältlich ist. Die Unterschiede zwischen den Kreditarten und für welchen Verwendungszweck sich die jeweiligen Kredite eignen, erfahren Sie hier.

Das Annuitätendarlehen

Info

Ein Annuitätendarlehen zeichnet sich durch eine konstante Tilgungssumme über die gesamte Kredit-Laufzeit hinweg aus.

Das Annuitätendarlehen ist ein beliebtes Produkt unter den Kreditalternativen. Besonders zur Finanzierung großer Werte wie einem Grundstück oder einem Autokauf fragen Privatkunden diesen Kredit häufig an. Dabei zeichnet sich der Annuitätenkredit durch konstante Abzahlungsraten aus, die sich über die gesamte Laufzeit regulär nicht verändern. Unter Umständen kann eine Nachverhandlung mit der Bank durchgeführt werden, bei der die Rate gehoben oder gesenkt werden kann. Dies stellt aber eine außerordentliche Veränderung der Rückzahlungsbeträge dar; ohne eine solche Nachverhandlung wäre die Kreditrate für den Kunden während der gesamten Kreditlaufzeit gleich hoch.

Annuität und Zinsanteil

Die monatlich zu zahlende Annuitätenrate – auch Annuität genannt – ergibt sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil. Der Zinsanteil berechnet sich auf die bestehende Restschuld und beträgt im Regelfall etwa (mindestens) ein Prozent bei Immobilienkrediten. Sinkt die Restschuld, sinkt folglich auch der Zinsanteil der Annuität. Der Tilgungsanteil ist die tatsächliche Rückzahlung der Schuld, die Zinsen sind die Vergütung des Kreditgebers für das Eingehen eines Ausfallrisikos.

Durch jede Monatstilgung der Restschuld verringert sich somit der Zinsanteil der Annuität und der Tilgungsanteil steigt. Davon bekommt der Kreditnehmer des Annuitätendarlehens aufgrund des gleich bleibenden Tilgungsbetrags nichts mit. Die Kreditschuld jedoch sinkt bei vorangeschrittener Abzahlung exponentiell.

Durch die gleich bleibende Monatsrate beim Annuitätendarlehen ist eine Kostenkalkulation und eine Ein- und Ausgabenrechnung für Kreditnehmer sehr komfortabel. Deshalb greifen viele Privat- und Firmenkunden auf diese Kreditvariante zurück. Diese Rate bleibt auch bei variablem Zins konstant, lediglich die enthaltene Gewichtung aus Zins- und Tilgungsanteil variiert. Durch die konstante Belastung kann zuverlässig und einfach auch über lange Zeiträume gerechnet werden. Anders sieht das beim Ratenkredit aus.

Ratendarlehen

Info

Ratendarlehen bieten kontinuierlich sinkende Monatsbelastung durch die Kredittilgung an

Das Ratendarlehen, auch Tilgungsdarlehen oder Abzahlungsdarlehen genannt, ist eine weitere Variante der Kreditabzahlung. Beim Ratenkredit wird die Bruttokreditsumme über eine vorher vertraglich vereinbarte, feste Laufzeit bei gleichbleibender Tilgungsleistung sukzessive abgezahlt. Dabei besteht die Bruttokreditsumme aus dem Kreditbetrag und sämtliche Nebenkosten wie beispielsweise Zinsen.

Der große Unterschied des Ratenkredits zum Annuitätenkredit ist die lineare Höhe der Tilgung. Auf diese gleich bleibende Tilgungssumme jedoch entfällt ebenfalls ein Zinsanteil, der sich auf die Tilgungsleistung der Ratenkredite berechnet. Somit ist die Ratenbelastung anfänglich enorm. Zum Beispiel fällt ein Prozent auf 100.000 Euro Kreditschuld an, während nach Fortschreiten der Abzahlung irgendwann nur noch ein Prozent auf 50.000 anfällt. Das zeigt sich also als ein niedriger Zinsbetrag. Die zu zahlende Summe beim Ratenkredit ist somit durch den gleich bleibenden Tilgungsbetrag (nicht Gesamtbetrag wie beim Annuitätenkredit) anfänglich wesentlich viel höher als gegen Ende der Kreditrückzahlung.

Vorteile – Ratenkredite sind beliebt

Außerhalb der Immobilienfinanzierung, bei der im Normalfall das Annuitätendarlehen Anwendung findet, sind Ratenkredite weit verbreitet. Der Vorteil des klassischen Ratenkredit liegt darin, dass durch den höheren Tilungsanteil im Vergleich zum Annuitätendarlehen, wo anfänglich die Zinsen den Großteil der Annuität ausmachen, die Restschuld schneller sinkt und entsprechend die kumulierte Zinssumme kleiner bleiben wird als beim Annuitätendarlehen.

Die Gesamtbelastung des Schuldners ist beim Ratenkredit somit geringer, wobei dieser diesen Vorteil aber nur in Verbindung mit schwankenden Monatsraten und erschwerter Finanzkalkulation erfährt.

Endfälliges Darlehen

Info

Bei endfälligen Darlehen fallen keine Monatsraten an, dafür besteht eine hohe Endbelastung.

Das endfällige Darlehen – auch Festdarlehen, Fälligkeitsdarlehen, Bullet-Repayment oder Interest-Only-Payment genannt – ist eine für die meisten Kreditkunden uninteressanteste Variante der Kreditaufnahme. Das liegt auch daran, dass hier bei ausbleibender Monatsrate über die gesamte Laufzeit hinweg eine enorme Tilgungssumme am Ende der Kreditlaufzeit anfällt, die per Einmalzahlung beglichen werden muss. Die meisten Menschen jedoch haben nicht auf einen Schlag einen solchen Geldbetrag parat.

Der sogenannte Schuldendienst beim endfälligen Darlehen für den Schuldner besteht lediglich aus der monatlichen Zahlung der Kreditzinsen.

Interessante Kreditart für Unternehmen

Für Unternehmen jedoch ist diese Variante der Kreditabzahlung in den meisten Fällen sehr attraktiv, da besonders für forschende und entwickelnde Firmen oftmals das Geld erst am Ende des Produktentstehungsprozesses zufließt. Häufig sind Pharmaunternehmen Interessenten eines solchen endfälligen Darlehens, da diese erst nach jahrelanger Forschung und Entwicklung das fertige Produkt auf den Markt bringen und so monetarisieren. Die Zinsbelastung ist verhältnismäßig klein und kann somit trotz fehlender Einnahmen gezahlt werden, wohingegen eine Abbezahlung des Kredits vor Markteinführung oft nicht möglich war. Auch Privatpersonen, die beispielsweise ein Erbe, eine hohe Auszahlung aus kapitalbildenden Lebensversicherungen oder auslaufender Fondsverträge erwarten, können Interesse an einem endfälligen Darlehen haben.

Nachteile des Fälligkeitsdarlehens

Nachteil des Fälligkeitsdarlehens ist allerdings der hohe Anteil der Zinsschuld. Der Zins berechnet sich auf Grundlage der Restschuld, diese sinkt beim endfälligen Darlehen nicht. Im Vergleich zum Annuitäten- oder Ratenkredit ist somit die kumulierte Zinsschuld des Fälligkeitsdarlehens am höchsten. In Zeiten niedriger Zinsen jedoch kann sich ein endfälliges Darlehen mit der Vereinbarung eines Festzinses über die gesamte Laufzeit hinweg durchaus als lohnend erweisen.

Kreditarten für kleine Darlehenssummen

Kreditsummen bis zu 10.000 Euro werden in den meisten Fällen spontan benötigt, und die Nachfrage nach diesen stieg in den letzten Jahren stetig. Dabei stellen Banken oft andere Voraussetzungen für die Vergabe dieser kleinen Kredite an Privatpersonen. Meistens können Sie den Kredit unkompliziert als Online-Kredit beantragen und durch die geringe Summe schnell tilgen.

Für Privatkunden: Kleinkredit und Minikredit

Namensgebend für diese Kreditarten ist der Umfang des Geldes, das verliehen wird. Die Auszahlungssumm, welche Privatpersonen bei Kleinkrediten ausgezahlt wird, beläuft sich auf maximal 10.000 Euro und wird durch Ratenzahlungen abgezahlt. Durch die geringen Kreditsummen ist diese Kreditart besonders beliebt, um kleinere Anschaffungen und kurzfristige Zahlungen zu tätigen. Ein Vorteil von Kleinkrediten ist, dass Kreditnehmer diese geringen Summen relativ schnell und unkompliziert bei Banken beantragen können. Kleinkredite sind durch das geringe Ausfallrisiko meistens zu relativ geringen Zinsen zu erhalten, und bieten meist auch die Flexibilität, die Laufzeit und Höhe der monatlichen Raten festlegen zu können.

Ähnlich funktioniert auch ein Minikredit: hierbei sind meistens Kreditsummen im dreistelligen bis unterem vierstelligen Euro-Bereich für Privatkunden gemeint. Minikredite sind gefragt, denn sie können bei Zahlungsschwierigkeiten schnell und kurzfristig weiterhelfen. Ein Vorteil des oft als Online-Kredit vergebenen Mini-Kredits besteht darin, dass diese Summen auch relativ schnell, meist direkt nach dem nächsten Gehaltseingang, zurückgezahlt werden können. Somit belasten sich die Kreditnehmer nicht mit monatelangen Ratenzahlungen.

Mikrokredit: Kleine Kreditsummen für Unternehmen

Möchten Selbstständige, Kleingewerbetreibende oder Unternehmer einen Kredit im Rahmen eines Kleinkredits aufnehmen, sind die sogenannten Mikrokredite eine mögliche Wahl. Da Kredite für unternehmerische Tätigkeiten oft mit einem hohen Ausfallrisiko einhergehen, vergeben Banken Mikrokredite nur zögerlich oder mit hohen Zinsen oder Absicherungen.

Kredite mit oder ohne Schufa-Abfrage

Die Schufa ist die „Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung“ ist eine Wirtschaftsauskunftei, welche Informationen zum Zahlungsverhalten von Verbrauchern sammelt. Banken und Kreditgeber greifen auf diese Informationen der Schufa zurück, um die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls des Kreditnachfragers einschätzen zu können.

Es gibt jedoch auch einige Kreditgeber die bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit des Antragstellers auf eine Schufa-Auskunft verzichten und einen Kredit ohne Schufa anbieten. Somit haben auch Kreditnehmer mit geringerer Bonität eine Chance auf einen Kredit ohne Schufa. Bei einem Kredit ohne Schufa besteht für den Kreditgeber jedoch ein höheres Ausfallrisiko, und dieses vergibt dieses Schufa-freie Kredite meist mit höheren Zinsen.

Kreditarten mit Zweckbindung oder zur freien Verfügung

Schon der Name der verschiedenen Kreditarten gibt einen Hinweis darauf, wofür diese verwendet werden. So sind Baukredite, Baufinanzierungen, Bauspardarlehen oder Immobilien- oder Hypothekendarlehen klar auf den Bau oder Kauf einer Immobilie ausgerichtet. Gewöhnlicherweise legt die Bank mit dem Kreditnehmer vertraglich fest, dass das durch den Kredit aufgenommene Geld nur für diesen Verwendungszweck zu verwenden. Dies sorgt auf der einen Seite für weniger Flexibilität, bringt andererseits jedoch auch einige Vorteile mit sich. Durch die Sicherheit, welche eine Immobilie der Bank oder dem Kreditgeber bietet, ist das Ausfallrisiko der Nichtzahlung geringer, und die Bank oder der Kreditgeber bietet meist geringere Zinssätze an. Möchten Sie also einen Kredit aufnehmen, lohnt sich die Zweckbindung eventuell.

Welche Kredit-Alternativen gibt es?

Zuerst mag es verlockend erscheinen, bei Zahlungsschwierigkeiten einfach einen Dispositionskredit durch die Überziehung des Kontos einzugehen, auch als Dispokredit bekannt. Die maximale Geldsumme, die im Rahmen eines Dispokredit überzogen werden darf, ist schon bei der Kontoeröffnung von der Bank festgelegt. Der große Nachteil hierbei liegt in der Höhe der Zinsen, denn diese fallen bei der Überziehung gewöhnlicherweise um einiges höher als bei aufgenommenen Kredite aus. Deshalb sollten Sie darauf achten, Ihr Konto nicht zu überziehen oder, falls es unabsichtlich passiert, den Dispositionskredit schnellstmöglich wieder ausgleichen.

Wie im Vorigen schon erwähnt ist ein beliebter Verwendungszweck vor allem bei Klein- und Minikrediten die Anschaffung neuer Haushaltsgeräte oder Möbel. Als Alternative zur Kreditaufnahme bei einer Bank bieten auch die meisten Elektro- und Möbelhändler eigene Finanzierungsmöglichkeiten und den Ratenkauf an. Dabei besteht der Vorteil der Finanzierung meist in einer unkomplizierten Beantragung der Finanzierung, welche auf eine umfangreiche Prüfung der Bonität verzichtet. Beachten sollten Sie jedoch, welche Zinsen auf den Ratenkauf oder die Finanzierung anfallen, und ob diese niedriger sind als die eines Kredits. Vorteilhafterweise wird oft eine „Null-Prozent-Finanzierung“ angeboten, welche den Ratenkauf ohne zusätzlich Zins ermöglicht. Wenn Sie also nach dem passenden Kredit für Ihr Anliegen suchen, sollten Sie sich gründlich über die verschiedenen Kreditarten und die Alternativen sowohl beim Kreditgeber als auch beim Händler informieren.

Rahmenkredite mit Verfügungsrahmen

Rahmenkredite oder Kredite mit Verfügungsrahmen sind keine klassische Kreditart. Ein Beispiel hierfür sind Kreditkarten, welche dem Verbraucher innerhalb eines gewissen Limits Geld zur Verfügung stellen. Nutzt der Karteninhaber die Kreditkarte, wird der Betrag, je nach Kartenart und Vereinbarung mit der Bank, meist innerhalb der monatlichen Abrechnung vom mit der Kreditkarte verknüpften Konto abgebucht, inklusive der Zinsen.

Eine weitere Kreditart innerhalb der Rahmenkredite besteht im Dispokredit. Zuerst mag es verlockend erscheinen, bei Zahlungsschwierigkeiten einfach einen Dispositionskredit durch die Überziehung des Kontos einzugehen, auch als Dispokredit bekannt. Die maximale Geldsumme, die im Rahmen eines Dispokredit überzogen werden darf, ist schon bei der Kontoeröffnung von der Bank festgelegt. Der große Nachteil hierbei liegt in der Höhe der Zinsen, denn diese fallen bei der Überziehung meist um einiges höher als bei aufgenommenen Kredite aus. Deshalb sollten Sie darauf achten, Ihr Konto nicht zu überziehen oder, falls es unabsichtlich passiert, den Dispokredit schnellstmöglich wieder ausgleichen.

Kreditarten, die nicht von einer Bank vergeben werden

Klassischerweise werden Kredite von einer Bank vergeben. Es gibt jedoch auch weitere Kreditgeber, die Kredite an Privatkunden vergeben. Eine Möglichkeit, an einen Kredit zu gelangen besteht in der Finanzierung durch Privatpersonen. Dies können Verwandte oder Freunde sein, oder allgemein Personen, denen Sie vertrauen. Trotz des Vertrauens kann eine vertragliche Regelung über den Kredit und dessen Rückzahlung ratsam sein. Ein Privat-Kredit kann allerdings auch durch den sogenannten Peer-to-Peer-Kredit aufgenommen werden. Durch zahlreiche Kreditvermittlungsplattformen können Privatpersonen Online Geld verleihen oder leihen. Dies kann eine gute Wahl für Personen sein, die bei einer herkömmlichen Bank kein Darlehen erhalten haben oder einen schlechten Schufa-Score aufweisen.

Neben der Privat-Finanzierung besteht eine andere Kreditart im Arbeitgeberdarlehen. Diese werden vom Arbeitgeber vergeben und sind oftmals zinsgünstiger als Bankkredite. Die Vergabe des Kredits wird je nach Unternehmen von unterschiedlichen Abteilungen, wie etwa Personalabteilung oder Betriebsrat, übernommen. Die Kreditsumme, Zinsen und Kreditlaufzeit wird vertraglich festgehalten.

Andere Institute, die statt Banken einen Kredit vergeben, sind Versicherungsgesellschaften wie Rentenversicherungen und Kapitallebensversicherungen. Meist fallen die Zinsen dieser Kreditart vergleichbar günstig zu einem zweckgebundenen Kredit aus, da die Beträge der Lebensversicherung als Sicherheit dienen.

 

Generell wird zwischen drei Kreditarten unterschieden: dem Annuitätendarlehen, dem Ratenkredit und dem endfälligen Darlehen. Diese Kreditarten unterscheiden sich hauptsächlich in der Art der Rückzahlung und der Höhe der Raten.

Dabei kann zwischen zweckgebundenen und nicht zweckgebundenen Krediten sowie Krediten mit oder ohne Schufa unterschieden werden. Ebenso kann die Höhe des Kredits, die Laufzeit und der Kreditgeber die Kreditart beeinflussen

Ein Annuitätendarlehen stellt ein Tilgungsdarlehen dar, wobei über die gesamte Laufzeit ein konstanter Rückzahlungsbetrag in Form der Ratenzahlung geleistet wird. Wird dagegen ein Ratenkredit als Tilgungsdarlehen aufgenommen, sinkt die Rückzahlungsrate monatlich, da die jeweilige Restschuld sinkt.

Es gibt eine breite Auswahl an verschiedenen Krediten. Die Kreditarten, die am häufigsten von Kreditnehmern bei einer Bank oder einem anderen Kreditgeber angefragt werden sind der klassische Ratenkredit, Autokredit, Studienkredit, Dispokredit und Immobilienkredit.

von Thomas Schulz
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter - so verpassen Sie garantiert nie wieder ein günstiges Angebot.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.
© 2021 qmedia GmbH.
bbx newsletter
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter - so verpassen Sie garantiert nie wieder ein günstiges Angebot.
Mit bbx sind Sie stets top informiert über wichtige Verbraucherthemen - vom günstigsten Stromanbieter bis zum Gehaltsrechner für Werkstudenten.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.