Finanzen

Privatinsolvenz – was darf der Gerichtsvollzieher pfänden?

Im Zuge einer Privatinsolvenz bleibt dem Schuldner nur ein geringer monatlicher Freibetrag, der von der Pfändung verschont bleibt. Auch Sachwerte fließen in die Pfändungsmasse zugunsten der Gläubiger ein – und eines Tages steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür. Was darf er pfänden, was nicht?

Wer kein Geld mehr hat und in Insolvenz gehen muss, der macht oft zuvor noch Wertgegenstände zu Geld. Aber vieles braucht man im Alltag oder es hat ideellen Wert, weshalb man es nicht hergeben möchte. Der Besuch des Gerichtsvollziehers, der die persönlichen Dinge nach Verwertbarem durchsucht, ist für die meisten Menschen eine Horrorvorstellung. Doch darum kommt man im Insolvenzverfahren nicht herum, denn man hat die Pflicht, die Forderungen der Gläubiger so gut es eben möglich ist, zu bedienen.

Die Gefahr, dass eines Tages der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht, besteht allerdings erst, wenn ein vollstreckbarer Schuldtitel vorliegt. D. h. nach Erhalt eines Vollstreckungsbescheids oder eines Urteils. Erst dann haben die Gläubiger die Möglichkeit den Gerichtsvollzieher zu beauftragen.

Nicht alles darf gepfändet werden

Prinzipiell ist das gesamte bewegbare Vermögen pfändbar. Aber das heißt nicht, dass man nach dem Besuch des Gerichtsvollziehers vollkommen mittellos dasteht. Denn es gibt Sonderfälle und bestimmte Dinge, die nicht gepfändet werden dürfen.

Grundsätzlich muss der Gerichtsvollzieher die Dinge unangetastet lassen, die zur Sicherung des Existenzminimums gehören. Darüber hinaus gilt die Regel, dass nur Dinge gepfändet werden dürfen, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie im Falle eines Verkaufs oder einer Versteigerung auch Gewinn bringen.

Was man für die Arbeit braucht, bleibt

Generell von der Pfändung ausgeschlossen sind außerdem alle Dinge, die man zwingend zur Arbeit benötigt – denn es ist ja keineswegs im Interesse des Gläubigers, dass der Schuldner seinen Job verliert und dadurch die Ausstände nicht mehr bedienen kann. Dazu kann zum Beispiel das Auto gehören, wenn man es für den Weg zur oder während der Arbeit benötigt, ebenso der Computer. Braucht man beides beruflich nicht, ist es pfändbar, besonders wenn es sich um teure Gegenstände handelt. Sind Auto oder Computer alt und nicht mehr viel wert, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass nicht gepfändet wird.

Ein Beispiel: Bei einem fünf Jahre alten PC mit einem Marktwert von vielleicht 50, – € kann man davon ausgehen, dass die Bemühungen, ihn zu Geld zu machen, den Ertrag übersteigen. Im Zweifelsfall ist es aber möglich, solche Dinge aus der Pfändungsmasse „freizukaufen“, indem man mit dem Gerichtsvollzieher geringe monatliche Raten vereinbart.

Luxusgegenstände, Elektronik und Bargeld

Schmuck (außer den Eheringen), teure Möbel oder teure Elektronik werden nahezu immer gepfändet. Sofern man es nicht beruflich braucht, kann auch das Handy bzw. Smartphone betroffen sein.

Nicht pfändbar ist hingegen alles, was im täglichen Leben wirklich benötigt wird. Die wesentlichen Möbel wie Bett, Sofa, Tische und Stühle darf man folglich behalten. Auch den Fernseher, Küchengeräte, Staubsauger oder die Waschmaschine – und natürlich die Kleidung.

Auch Bargeld wird gepfändet – aber nur bis zu einer bestimmten Höhe. Der monatliche Pfändungsfreibetrag (derzeit mindestens 1.045, – €) darf nicht angetastet werden. Um große Rechnerei zu vermeiden sollte man einen aktuellen Kontoauszug zur Hand haben. So kann der Gerichtsvollzieher sehen, wie viel Bargeld er dem Schuldner lassen muss.

Austauschpfändung bei Luxusgegenständen

Doch nur, weil der Eigentum in die Kategorie der nicht-pfändbaren Gegenstände fällt, heißt das nicht automatisch, dass man seine eigenen Gegenstände auch behalten darf. Handelt es sich um besonders luxuriöse Güter, ist eine Austauschpfändung möglich. D. h. die wertvollen Dinge werden gegen günstige eingetauscht. So kann beispielsweise ein neuer, teurer Flachbildfernseher kann gegen einen Schwarzweißfernseher bzw. ein günstigeres Gerät eingetauscht werden.

Übersicht der nicht-pfändbaren und pfändbaren Gegenstände

Haushalt prinzipiell ist das gesamte bewegbare Vermögen pfändbar. Ausgenommen sind Dinge, die für eine „bescheidene Lebensführung“ erforderlich sind
Betten nicht pfändbar
Schrank nicht pfändbar
Tisch/Sitzgelegenheiten nicht pfändbar
Teppiche pfändbar
Kleidung nicht pfändbar. Ausgenommen: wertvolle Kleidung wie Pelze
Wäsche nicht pfändbar
Geschirr nicht pfändbar
Bücher pfändbar. Ausgenommen: Bücher, die für die Schule oder die Ausübung der Religion gebraucht werden
Haustiere nicht pfändbar, außer sie werden zu Erwerbszwecken gehalten
Kühlschrank nicht pfändbar
Kühltruhe pfändbar, wenn Kühlschrank vorhanden
Mikrowelle pfändbar, wenn Herd vorhanden
Waschmaschine nicht pfändbar
Staubsauger nicht pfändbar
Auto pfändbar, sofern nicht zur Berufsausübung oder aus gesundheitlichen Gründen erforderlich
Computer pfändbar, sofern nicht zur Ausübung des Berufs erforderlich
Handy pfändbar
Notwendige Hilfsmittel (Brillen, Rollstuhl, etc.) nicht pfändbar
Lebensmittel/Vorräte alles, was zur Sicherung der Lebensführung für die Dauer von vier Wochen dient, darf nicht gepfändet werden. Unter die Vorratshaltung fallen: erforderliche Nahrungs-/Feuerungs-/Beleuchtungsmittel. Wenn diese Vorräte nicht vorhanden sind, darf der Geldbetrag zur Beschaffung dieser Vorräte nicht gepfändet werden
Noch nicht abgezahlte Gegenstände (Ratenkauf) pfändbar; Gerichtsvollzieher muss darauf hingewiesen werden, das die Raten noch nicht abgezahlt sind. Vor dem Verkauf muss der Gläubiger die ausstehenden Raten zahlen
Unterhaltungselektronik prinzipiell pfändbar
TV-Gerät nicht pfändbar, 1 Gerät pro Haushalt
Radio nicht pfändbar, 1 Gerät pro Haushalt
Finanzen
Bargeld pfändbar, sofern nicht das Existenzminimum angetastet wird
Gehalt pfändbar bis zur Pfändungsgrenze
nicht pfändbar:
– Aufwandsentschädigungen- Auslösegelder und sonstige soziale Zulagen

– Entgelt für selbstgestelltes Arbeitsmaterial

– Gefahrenzulage

– Schmutz-/Erschwerniszulage

– Sterbe-/Gnadenbezüge aus Arbeits oder Dienstverhältnissen

Abfindung pfändbar, unterliegt nicht der Pfändungsgrenze für Lohn/Gehalt
Weihnachtsgeld nicht pfändbar bis zur Hälfte des monatlichen Einkommens, höchstens aber bis zu einem Betrag von 500, – €
Bezüge nicht pfändbar sind Beträge, die für einen bestimmten Zweck als Aufwendungsersatz  oder als Anreiz für eine weitere Beschäftigung gezahlt wurden (Elterngeld, Studienhilfe und ähnliche Bezüge)
Blindenzulage nicht pfändbar
Wertpapiere pfändbar
Wertzeichen (Briefmarken, Stempelmarken, etc.) pfändbar
Wertgegenstände
Schmuck pfändbar, einzige Ausnahme: Ehering
Orden/Ehrenzeichen nicht pfändbar
Antiquitäten pfändbar
Kunstgegenstände pfändbar

 

27 Kommentieren
Leserkommentare
12. Februar 2015 03:18 Uhr
Dietmar Kluge (ehemaliger DDR-Bürger)

Zur Pfändung von Büchern: Das ist wieder mal typisch für den Kapitalismus. Bücher zur Religionsausübung darf der mittellose Mensch behalten. Aber Bücher zur wissenschaftlichen Betätigung in der Freizeit dürfen ihm genommen werden. 🙁

28. Februar 2015 15:41 Uhr
Christian B. @ Dietmar Kluge

Was das mit dem Kapitalismus zu tun hat, ist mir schleierhaft. Das Bücher zur Religionsausübung nicht gepfändet werden, ist nachvollziehbar, da dieser Aspekt durch das Grundgesetzt geschützt wird.
Freudschaft; Christian B. (auch ehemaliger DDR-Bürger)

3. September 2015 10:14 Uhr
Joachim K.

Darf der Gerichtsvollzieher eine Sterbeversicherung Pfänden?

6. November 2015 19:29 Uhr
Fussel

also waschmaschine kann nicht gepfändet werden auch wenn keine kinder im haushalt leben, was für ein quatsch.

ich habe son alten bauernschrank aus dem jahre 1800 bei mir zu stehen darf der denn gepfändet werden? ich hoffe doch dann bin ich das ding endlich los 😀 ist auch bissl mehr wert wie der betrag der offen ist. zählt er zu Antiquitäten oder
Kunstgegenstände???

23. November 2015 19:19 Uhr
Redaktion

eine Waschmaschine zählt zu den unerlässlichen Bestandteilen des Haushalts und kann somit nicht gepfändet werden.

20. Januar 2016 01:11 Uhr
Andrea

Ich verstehe Herrn Kluge… Es passt zum Kapitalismus, wenn er Untergebene möglichst klein und mundtot machen will, dass er die Literatur von Religiösem immer zulässt, Wissenschaftliches aber verkauft werden muss (hier könnte man sich ja denkend beschäftigen, ist immer gefährlich…)
In der Marktwirtschaft (Soziale Marktwirtschaft gibt es nicht, reine Täuschung genau wie Religion…) oder Kapitalismus sollten Unterlegene möglichst Klappe halten und dumm sein… Desto ungefährlicher sind sie, sie haben keine eigene Meinung mehr! Stehen den marktbeherrschenden Unternehmen nicht im Weg und glauben jeden Schwachsinn, der von Medien, Werbung und Politikern verbreitet wird…

21. April 2016 12:22 Uhr
Lisa

mich würde mal interesieren (weil ich bis jetzt nichts darüber gefunden habe)
Wird schminke und Nagellack auch gepfändet also wenn mann schon viel hat (Nagellack sammlung usw)

bitte um antwort hab bis jetzt nichts finden könn

1. Mai 2016 08:33 Uhr
pascal

ist der zuschüss von arge pfandbar?

22. August 2016 07:21 Uhr
Nadine

Pascal der zuschuss der ARGE ist nicht pfändbar.

Lisa nein nagellacksammlungen erzählen keinen Wert deswegen nicht pfändbar.

Ich hätte eine Frage können Ringe gepfändet werden die man von seiner Familie bekommen hat und der Verlobungsring ??.

23. August 2016 12:21 Uhr
Maria

Mein Mann hat Schulden gemacht,lebt jetzt aber in einem Pflegeheim.Können meine Sachen,die ich von meinem Geld gekauft oder mein Gehalt gepfändet werden ?

5. September 2016 15:58 Uhr
Eva Mayer

Im Haushalt sind 5 Kühlschränke,eine Whirpool davon ist defekt,andere von Whirpool ist so um 5Jahre alt,wird das gepfändert?

18. Oktober 2016 16:16 Uhr
THOMAS.C

Wie sieht es aus wenn ich Möbel habe die aber finanziert sind Küche Couch Kinderzimmer schlafzimmer

9. November 2016 12:49 Uhr
SinaNaomi

ich habe alte ca 30 Jahre West Afrikanische sowie auch aus anderen Ländern Masken an der Wand hängen….. Ist sowas pfändbar?

1. Januar 2017 22:42 Uhr
Sarah

Ich hab mal eine Frage ich habe von meinem vertorben Opa einen ältern Lcd vernseher bekommen der ist schon bestimmt über 10 Jahre alt ist der pfändbar ?

3. Januar 2017 18:29 Uhr
Philipp

Mich würde mal interessen, ob Gegenstände welche durch eine Stiftung bezahlt wurden pfändungssicher sind? Auf Grund von Krankheit bekomme ich einmal im Jahr von einer Stiftung Gegenstände für meine Wohnung z.B. Tisch, Vorhänge etc. Ich kann mir diese so nicht leisten und jetzt ist meine Frage, ob diese „geldwerten Eingänge“ bei dem Insolvenzverwalter angegebenen werden müssen bzw. pfändbar sind. Wäre super, wenn mir da Jemand etwas sagen/schreiben kann. Besten Dank !

22. Januar 2017 21:32 Uhr
Peter

Nach der zwangs Räumung will der Vermieter nun den 5 Jahre alten Fernseher und den 4 Jahre alten Notbook Pfänden darf er das

7. Februar 2017 21:41 Uhr
bea

An Peter

nein darf er nicht, wenn es dein einzigster tv ist und du das notebook zum arbeiten brauchst. ansonsten darf der pc grundsätzlich gepfändet werden, frage ist nur ob sich das lohnt, da er durch sein alter kaum noch einen marktwert hat.

8. Februar 2017 19:33 Uhr
8.Februar 2017 19,28 Uhr — Sieglinde

, Können Sie ein Streitgespräch auflösen , wie sieht es mit einem kleinen
Einfamilienhaus aus ? – bei einer Privatinsolvenz.

14. Februar 2017 16:27 Uhr
Manière

Ich habe ein Schiffsmodell selber gebaut. Segelschiff ca. 50cm x 75cm.
Darf der GV das pfänden?

17. Februar 2017 16:34 Uhr
Jojo

Darf eine Scheidungsentschaedigungssumme, wenn der Anspruch/ Familiengerichtliche Beschluss waehrend der Privatinsolvenzphase zustande kommt, aber die entgültige Auszahlung vom geschiedenen Ehepartner erst nach Beendigung der Wohlveehaltensfrist stattfinden wird, gepfaendet werden?

6. März 2017 11:05 Uhr
Helga

Da wir Schausteller sind brauchen wir einen Campingwagen dürfen Sie diesen pfänden? Ich soll es schriftlich erklären wie kann ich das am besten schreiben

8. März 2017 02:51 Uhr
Chris

So wie ich das sehe, ist der Wohnwagen wohl zur Ausübung des Schausteller-Berufs unverzichtbar und gehört gleichzeitig auch zu den unpfändbaren Haushaltsgegenständen.

8. März 2017 19:18 Uhr
Julian

Ich versuch das mal zu vereinfachen. Man muss nachweisen das man z.b. einen PC zur Arbeit braucht. Wenn ja dann aber eben auch kein Macbook. da würde es auch ein alter Kasten tun. Auch der neue 3D Fernseh ist pfändbar auch das Modellschiff. Auch dinge die dir Geschenkt werden sind pfändbar.

Die Gerichtsvollzieher sind angehalten mit „Sinn und Verstand“ zu pfänden. das heist soviel wie wenn das Modelschiff vll 100€ bringt die Kosten der Bersteigerung bei 80€ liegen entstehen 20€ Erlös. Wenn aber 100.000€ Gesamtschuld bei 30 Gläubiger dem Gegenübersteht wird er das Boot nicht pfänden. Z.b auch Brettspiele oder ähnliches werden eher nicht gepfändet da der Wert doch überschaubar ist. Selbst bei einer Sammlung. Ich mein wer bietet bei ner Versteigerung auf ne Brettspielsammlung ?

14. März 2017 23:22 Uhr
ben

wie siehts aus mit tapeten und vorhängen? fensterinnenflügel??

21. März 2017 02:09 Uhr
Askadriel

Wie sieht es bei einem Pc aus der fast 2 jahre alt ist? wird der gepfändet? Ich brauch den nicht für die Arbeit. Nutze ihn für Bild und videobearbeitung im privaten Gebrauch

22. März 2017 09:47 Uhr
Ich

Unzwar hab ich eine frage wir haben uns einen neuen Fernseher gekauft da unser alter kaputt gegangen ist dürfen die den pfänden?

Und die großeltern haben uns ein Sofa gekauft dürfen die uns das pfänden?

Und wie ist das mit dem auto wir haben ein kind dürfen die uns da das Auto pfänden?

3. April 2017 11:50 Uhr
Meins

Da ich später mal keine Rente aus der gesetzlichen RV bekomme, habe ich privat vorgesorgt. Nun droht mir die Insolvenz. Werden diese Versicherungen mit dem Rückkaufwert bei der Insolvenz verwertet oder gibt es dafür Freibeträge?

Name Kommentieren