Für wen lohnt sich die Rürup-Rente wirklich?
Die Rürup-Rente ist zwar im Wesentlichen für Selbstständige und Freiberufler konzipiert, doch unter bestimmten Voraussetzungen können auch Arbeitnehmer von ihr profitieren.

So lohnt sich auch für Besserverdiener der Abschluss einer Rürup-Rente, da auf diese Weise Steuern gespart werden können. Je höher nämlich das zu versteuernde Einkommen ist, je früher das Renteneinstiegsalter angesetzt werden kann und je niedriger der Steuersatz in der Rente wird, desto besser lässt sich der Steuervorteil der Rürup-Rente nutzen.

Deshalb lohnt sich nicht nur für gut verdienende Selbständige und Freiberufler eine Rürup-Rente, sondern auch für Arbeitnehmer mit einer hohen Einkommensklasse. Damit ließe sich eine bereits bestehende private Altersvorsorge optimal ausbauen, da während der Ansparphase der Steuervorteil genutzt werden kann und im Rentenalter die Rürup-Rente nur anteilig versteuert werden muss.

von Charlotte Ruzanski
Sie das gute Gefühl, immer bestens informiert zu sein.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.
Genießen Sie das gute Gefühl, immer bestens informiert zu sein.
Mit der BBX erfahren Sie jede Woche das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur – kritisch und tiefgründig.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.
facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail print print search search arrow arrow calc calc light light arrow-up-right arrow-up-right pro pro con con