Riester-Rente

Ab wann kann man sich die Riester-Rente auszahlen lassen?

Wann beginnt eigentlich die Auszahlungsphase einer Riester-Rente? Mit 60? Oder erst mit 62 Jahren? Das ist abhängig vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.

Verbraucher, die bis zum Jahr 2011 eine Riester-Rente abgeschlossen haben, können sich diese ab 60 Jahren auszahlen lassen. 2012 wurde das Auszahlungsalter von 60 auf 62 Jahre angehoben. Verbraucher, die eine Riester-Rente erst ab 2012 abgeschlossen haben und sich dennoch die Rente unter der Altersgrenze von 62 Jahren auszahlen lassen möchten, bekommen nicht die volle staatliche Förderung.

Alternativen zur vorzeitigen Altersvorsorge

Wer einen Riester-Renten-Vertrag im Jahr 2011 abgeschlossen hat, sollte als Versicherungsbeginn ein Datum vor dem 1. April 2012 geltend machen. Dabei sollte beachtet werden, dass der Versicherungsschein noch im Jahr 2011 ausgestellt wird. Erst dann ist gesichert, dass das 60. Lebensjahr als Auszahlungsbeginn der Riester-Rente möglich ist.

Weitere Änderungen

Für Verbraucher, die einen Riester-Renten-Vertrag ab 2012 abgeschlossen haben, sinkt die Altersgrenze für einen Vertragsabschluss von 57 auf 52 Jahre. Das heißt, dass Verbraucher ab dem 53. Lebensjahr keinen Anspruch mehr auf den Abschluss einer Riester-Rente haben..


Notice: Undefined variable: image_attributes in /data/bbx-v2/wp-content/themes/bbx/page.php on line 145

Notice: Undefined variable: image_attributes in /data/bbx-v2/wp-content/themes/bbx/page.php on line 146

Notice: Undefined variable: image_attributes in /data/bbx-v2/wp-content/themes/bbx/page.php on line 147
Autor
Susanne Herrenbrück
Erste Veröffentlichung
Letzte Aktualisierung: