Unfallversicherung

Online-Tarifvergleich Unfallversicherung

Ausführlicher Vergleichsservice - einfach und schnell

Guter Versicherungsschutz muss nicht teuer sein – die Unfallversicherung im Online-Tarifvergleich

Mit der privaten Unfallversicherung sichern Sie sich eine umfangreiche finanzielle Unterstützung nach einem Unfall mit bleibenden Schäden. Private Unfallversicherungen werden von den meisten Versicherungsunternehmen in Deutschland angeboten, die Preise unterscheiden sich aber deutlich. Der Preisunterschied zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter kann bei bis zu 200 % liegen. Mit unserem Online-Tarifvergleich für die Unfallversicherung finden Sie einen Versicherer mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Online-Tarifvergleich – worauf bei der Unfallversicherung achten

Grundsätzlich leistet die Unfallversicherung eine finanzielle Entschädigung, wenn die versicherten Personen durch einen Unfall bleibende Schäden erleiden. Zur Ermittlung der Entschädigungssumme wird der Invaliditätsgrad berechnet, der abhängig von den erlittenen Verletzungen ist. Grundlage für die Entschädigung ist die Versicherungssumme. Für eine adäquate Absicherung sollte sie ungefähr das zwei- bis dreifache des Bruttojahreseinkommens der versicherten Person betragen. Beispielsweise erhält der Versicherungsnehmer bei einer Versicherungssumme von 100.000 € und einem Invaliditätsgrad von 60 % eine Versicherungsleistung in Höhe von 60.000 €.

Zur Leistungsoptimierung können Sie eine Progression vereinbaren. Es gibt verschiedene Progressionsstufen. Bei zunehmendem Invaliditätsgrad steigt die Entschädigungsleistung der Unfallversicherung an. Bei einer Progression von 225 % bekommen Sie bei 100 % Invaliditätsgrad und 100.000 € Versicherungssumme eine Entschädigung von 225.000 €, also 225 % der Versicherungssumme. Höhere Progressionen sind möglich. Im Online-Tarifvergleich sollten Sie die Grundversicherungssumme nicht zu niedrig ansetzen, selbst wenn Sie mit einer hohen Progression eine hohe Summe bei Vollinvalidität bekommen würden. Unfälle mit sehr hohem Invaliditätsgrad sind selten, wesentlich öfter treten Unfälle mit einem bleibenden Invaliditätsgrad zwischen 5 % und 20 % auf. Bei diesen Graden greift die Progression noch nicht und bei einer zu niedrig gewählten Grundsumme fällt die Entschädigung sehr klein aus.

Zusatzleistungen in der Unfallversicherung – im Online-Tarifvergleich berücksichtigen

Viele Versicherer bieten in der Unfallversicherung Zusatzleistungen an. Dazu gehören zum Beispiel Todesfallleistungen, Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld oder eine Unfallrente ab 50 % Invaliditätsgrad. Die Kosten für die Zusatzabsicherung variieren. Die monatliche Unfallrente ist bei Kindern und Personen, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzen, besonders sinnvoll. Der Versicherungsschutz ist nicht so umfangreich wie bei einer BU-Versicherung, ergänzt die Unfallversicherung aber um eine Rentenabsicherung. Das Krankenhaustagegeld wird für jeden Tag gezahlt, den die versicherte Person aufgrund des Unfalls im Krankenhaus verbringt. Das Genesungsgeld ist an die Zahlung von Krankenhaustagegeld gekoppelt und wird im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt für einen begrenzten Zeitraum gezahlt. Alle Zusatzleistungen können Sie in unserem Online-Tarifvergleich auswählen und berechnen.

Autor
Charlotte Bodinek
Erste Veröffentlichung
Letzte Aktualisierung