Strom

An der Börse sinken die Strompreise – aber für die Privathaushalte wird es voraussichtlich wieder mal teurer. Grund ist die steigende EEG-Umlage, die den Strompreis 2017 ansteigen lassen wird. Das ist vor allem für einkommensschwache Haushalte ein Problem. Und es lässt die Zustimmung zur Energiewende in der deutschen Bevölkerung weiter sinken. Worauf müssen sich die Verbraucher einstellen?mehr

Strom wird in Deutschland durch die EEG-Umlage 2016 wahrscheinlich noch teurer Strom von Thomas Schulz

Wer im Süden Deutschlands lebt, freut sich in der Regel ob seines Wohnorts, der höchstwahrscheinlich in den strukturstarken Regionen Deutschlands gelegen ist. Eingefleischte Bajuwaren und Schwaben haben angesichts der derzeitigen Stromentwicklung in Bayern und Baden-Württemberg allerdings nicht viel zu lachen. Denn 20 Prozent der Grundversorger kündigten bereits zu Anfang des Jahres an, den Strompreis im ersten Quartal 2016 deutlich anheben zu wollen. Vor allem Süddeutschlands Haushalte, Schätzungen zur Folge über zehn Millionen, seien hiervon betroffen.

mehr

Mit dem Flexmarktmodell kann Strom aus regenerativen Quellen ideal genutzt werden. Strom von Charlotte Bodinek

Ein neues Modell soll den Strommarkt revolutionieren und Stromproduktion aus erneuerbaren Energien problemlos nutzbar machen. Die Grundidee dabei heißt Flexibilität.mehr

Über die EEG-Umlage wird der Ausbau erneuerbarer Energien finanziert, doch von wem? Strom von Johanna Schödel

Energieintensive Unternehmen profitieren von Strompreis-Rabatten in Milliardenhöhe, während Privathaushalte mit einem Stromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Jahr etwa 215, - € für die EEG-Umlage aufbringen müssen.mehr

Durch die neue Energie- und Klimapolitik werden die Stromkosten wieder steigen. Strom von Charlotte Bodinek

Immer wieder war die Stilllegung der Kohlekraftwerke in Deutschland großes Thema, vor allem, wenn es um die Reduzierung des CO2-Ausstoßes ging. Nun endlich macht die Politik Nägel mit Köpfen. Doch ein Blick auf die neue Einigung macht deutlich: Wieder einmal ist die Wirtschaft der Gewinner, zulasten der Verbraucher.mehr