Kostenloser und unabhängiger Stromvergleich
  • Garantiert günstige Preise
  • TÜV geprüfter Vergleich
  • Über 13.000 Tarife
Postleitzahl
Personenzahl
Verbrauch
  1. Home
  2. Energie
  3. Strom
  4. Konkurrenz für die Glühbirne: Was LED und Co. leisten

Konkurrenz für die Glühbirne: Was LED und Co. leisten
Es gibt sie noch, die eiserne Bastion, die für den Erhalt der guten alten Glühbirne kämpft. Und lange Zeit konnte sich das herkömmliche Leuchtmittel dank seines angenehmen, warmen Lichts auch gegen die Konkurrenz behaupten. Doch inzwischen haben LED- und Energiesparlampen aufgeholt und sich zu den weitaus besseren Alternativen gemausert.
von Charlotte Ruzanski
Konkurrenz für die Glühbirne: Was LED und Co. leisten. LEDs sind die Leuchtmittel der Zukunft. Aber lohnt es sich tatsaechlich gleich alle alten Gluehbirnen auszutauschen?
© choness/thinkstock

Halogenstrahler, Energiesparlampen oder LED-Beleuchtung – sie alle gewinnen in puncto Energieeffizienz und Kostenfaktor im Vergleich mit der altgedienten Glühbirne um Längen. Inzwischen haben die Hersteller es auch geschafft, die energiesparenden Alternativen mit einem warmen Licht zu versehen. Es gibt also keinen Grund mehr, der für die Glühbirne spricht.

Hohe Energieeinsparung

8,4 % der Stromkosten im Privathaushalt macht die Beleuchtung aus. Da normale Glühbirnen im Betrieb rund viermal teurer sind als LED- oder Energiesparlampen, lohnt sich der Austausch der alten Birnen durch energiesparende Alternativen. Über mehrere Jahre gesehen, lassen sich gar einige hundert Euro sparen. Dafür müssen noch nicht mal alle Lampen ausgetauscht werden. Außerdem hat die Glühbirne bei einer Betriebsdauer von 25.000 Stunden eine fünfmal so hohe CO2-Emission wie ihre sparsamen Konkurrenten.

Alle Vor- und Nachteil auf einen Blick

Welches Leuchtmittel die beste Wahl ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Wahl ist immer abhängig davon, was es zu beleuchten gilt. Es ist also an der Zeit die heimische Beleuchtung kritisch zu analysieren, um zu sehen, wo der Austausch der Leuchtmittel sinnvoll ist.

Zur Erleichterung der Analyse gibt es hier alle Vor- und Nachteile der Alternativen zur Glühbirne auf einen Blick:

Halogenleuchten Energiesparlampen LED-Leuchten
Vorteile
  • Farbwiedergabe ähnlich wie bei Glühbirne (tageslichtgleicher Farbwiedergabewert von 100)
  • Verbaucht bis zu 70 % weniger Strom als eine Glühbirne
  • Hohe Lebensdauer
  • Sehr hohes Einsparpotiential
  • Gute Farbwiedergabe
  • Erreicht sofort nach Einschalten volle Leuchtkraft
  • Sehr hohe  Lebensdauer
  • Sehr schaltfest (häufiges An- und Ausschalten ist unproblematisch)
Nachteile
  • Wird schnell warm, d. h. Großteil des Stroms wird in Wärme umgewandelt
  • Geringe Lebensdauer
  • Braucht bis zu 60 Sek., bis volle Helligkeit erreicht ist
  • Verhältnismäßig kaltes Licht
  • Enthält Quecksilber
  • Aufgrund komplexer Elektronik nicht über Hausmüll zu entsorgen
  • Reicht nicht ganz an eine tageslichtgleiche Farbwiedergabe heran
  • Hoher Kaufpreis
Energie-einsparung (im Vergleich zur Glühbirne) Ca. 25 % Ca. 70 % Ca. 85 %
Lebensdauer Max. 2.000 Stunden Max. 15.000 Stunden Max. 25.000 Stunden
Kostenfaktor Gering  Hoch Hoch
Wo ist sie sinnvoll? An Stellen, wo sofort volle Leuchtkraft verfügbar sein muss, wo das Licht aber nur kurze Zeit brennt In Räumen, wo das Licht lange Zeit brennt, eine naturgetreue Farbwiedergabe aber nicht nötig ist Einzusetzen wie eine herkömmliche Glühbirne

LED-Leuchte: Das Licht der Zukunft

Auch wenn die herkömmliche Glühbirne und die Halogenstrahler in der Anschaffung am günstigsten sind, zahlt der Verbraucher letzten Endes mehr als für die in der Anschaffung deutlich teureren LED- oder Energiesparlampen. Der Grund sind die Betriebskosten: Die energiesparenden Alternativen brauchen nur einen Bruchteil des Stroms, den herkömmliche Glühbirnen verbrauchen. Gegenüber einer 60-Watt-Glühbirne lassen sich mit einer LED- oder Energiesparlampe über die gesamte Lebensdauer der Leuchte rund 90, – € Stromkosten sparen, zitiert die Badische Zeitung Dietmar Gläser vom VDE-Prüf- und Zertifizierungsinstitut.

Außerdem punkten LED- und Energiesparlampen mit einer langen Lebensdauer, die die hohen Anschaffungskosten relativiert. Sollte der Energiesparlampe oder LED-Leuchte dennoch vorzeitig das Licht ausgehen, kann man übrigens von einer 2-jährigen Garantie Gebrauch machen (manche Anbieter gewähren sogar eine längere Frist). Der hohe Preis in der Anschaffung garantiert also auf jeden Fall für zwei Jahre energieeffiziente Beleuchtung.

 

von Charlotte Ruzanski

1 Kommentare

  1. Philipp
    4. Juli 2014, 14:21

    Guten Tag,

    inzwischen gibt es schon LEDs die eine Lebensdauer von 50.000h sowie eine gute Farbwiedergabe von Ra=90 besitzen.

    Siehe: http://www.osram.de/osram_de/produkte/led-technologie/lampen/professional-led-reflektorlampen/parathom-pro-par16-advanced/index.jsp

    Wie schnell sich eine LED rentieren kann, zeigt diese Grafik von Christoph Sackmann auf Chip.de sehr gut auf:
    http://www.chip.de/ii/2/2/6/7/1/6/8/5/bild3.jpg-56139c0f367fad5c.PNG

    Ich werde nur noch LEDs zu Haus einsetzen.
    Hoffentlich kapiert auch ein Großteil der deutschen Bevölkerung, dass sich ein etwas höheren Anschaffungspreis langfristig auszahlt.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar*
Name*
E-Mail*
Website
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter - so verpassen Sie garantiert nie wieder ein günstiges Angebot.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.
© 2021 qmedia GmbH.
bbx newsletter
Bleiben Sie aktuell mit unserem Newsletter - so verpassen Sie garantiert nie wieder ein günstiges Angebot.
Mit bbx sind Sie stets top informiert über wichtige Verbraucherthemen - vom günstigsten Stromanbieter bis zum Gehaltsrechner für Werkstudenten.
Risikofrei: jederzeit kündbar. Kein Spam.