Berufsunfähigkeit

Nachprüfung einer Berufsunfähigkeit

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung hat das Recht, nach Eintritt der Berufsunfähigkeit regelmäßig eine Nachprüfung durchzuführen.

Sobald ein Versicherter Leistungen aus der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung in Form einer Berufsunfähigkeitsrente erhält, hat die Versicherung das Recht, zu jeder Zeit Auskünfte über das Fortbestehen der Berufsunfähigkeit, über ihren Grad, über die Pflegestufe oder über das Fortleben des Versicherten einzuholen.

Außerdem kann die Versicherung im Rahmen der Nachprüfung verlangen, dass einmal im Jahr ärztlich attestiert wird, dass der Versicherte weder seinen Beruf, noch eine andere Tätigkeit ausüben kann – im Falle einer Verweisungsklausel spielt letzteres eine entscheidende Rolle.

Pflichten des Versicherten

Jeder Versicherte muss an der Nachprüfung mitwirken. Das bedeutet, dass die Versicherten sich von einem Arzt untersuchen lassen müssen, den die Versicherungsgesellschaft bestimmt. Außerdem ist jeder Versicherte verpflichtet, eine Minderung seiner Berufsunfähigkeit beziehungsweise seiner Pflegebedürftigkeit umgehend der entsprechenden privaten Berufsunfähigkeitsversicherung mitzuteilen.

Auch wenn der Versicherte wieder seinen ursprünglichen Beruf oder eine andere berufliche Tätigkeit aufnimmt, muss er die Versicherung darüber informieren.

Als Folge dessen kann es sein, dass eine Berufsunfähigkeit nicht mehr vorliegt und dies ärztlich attestiert wird – in diesem Zuge verfallen entsprechend die Leistungen der privaten Berufsunfähigkeit. Denn wenn Versicherte nicht mehr berufsunfähig sind, hat eine private Berufsunfähigkeitsversicherung keine Leistungen mehr zu erbringen.


Notice: Undefined variable: image_attributes in /data/bbx-v2/wp-content/themes/bbx/page.php on line 145

Notice: Undefined variable: image_attributes in /data/bbx-v2/wp-content/themes/bbx/page.php on line 146

Notice: Undefined variable: image_attributes in /data/bbx-v2/wp-content/themes/bbx/page.php on line 147
Autor
Susanne Herrenbrück
Erste Veröffentlichung
Letzte Aktualisierung: