Kreditkarten

American Express AMEX Kreditkarte

Die meisten Deutschen verbinden den Namen American Express sofort mit einer Kreditkarte.

Schließlich ist hierzulande vor allem die Plastik-Bezahlmöglichkeit des amerikanischen Unternehmens bekannt, welche man bspw. über die Commerzbank bekommen kann. Zugleich behält die Bankl auch die jährlichen Kosten ein. Doch nur wenige wissen, dass die American Express Company vielmehr als nur ein Aussteller der eigenen Kreditkarte ist.

Beliebte American Express Karten

PAYBACK American Express

Jahresgebühr
0,00 €
Bargeldbezug Inland
4 %Bargeldabhebungen in Deutschland
4 %, mindestens 5,- €, an allen Automaten und am Schalter

4 % Euro-ZoneEuro Bargeldabhebungen im Ausland
4 %, mindestens 5,- €, an allen Automaten und am Schalter

Fremdwährung innerhalb Europa
4 %, mindestens 5,- €, an allen Automaten und am Schalter
Sollzins p.a.
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Partnerkarte kostenfrei
  • Teure Bargeldabhebung
  • Keine Versicherung
1,3 Kartennote Sehr gut

American Express Card

Jahresgebühr
55,00 €
0,00 € im 1. Jahr
Bargeldbezug Inland
4 %Bargeldabhebungen in Deutschland
4 %, mindestens 5,- €

4 % Euro-ZoneEuro Bargeldabhebungen im Ausland
4 %, mindestens 5,- €

Fremdwährung innerhalb Europa
4 %, mindestens 5,- €
Sollzins p.a.
0 %
  • Guter Travelservice
  • Bis zu neun Zusatzkarten
  • Teure Jahresgebühr
1,8 Kartennote Sehr gut

American Express Blue Card

Jahresgebühr
35,00 €
0,00 € im 1. Jahr
Bargeldbezug Inland
4 %Bargeldabhebungen in Deutschland
4 %, mindestens 5,- €

4 % Euro-ZoneEuro Bargeldabhebungen im Ausland
4 %, mindestens 5,- €

Fremdwährung innerhalb Europa
4 %, mindestens 5,- €
Sollzins p.a.
0 %
  • Eine Zusatzkarte inklusive
  • Exklusive Angebote zu Reisen, Shopping, Restaurants ...
  • Wenig Versicherungen
2,0 Kartennote Gut

American Express Gold Card

Jahresgebühr
140,00 €
0,00 € im 1. Jahr
Bargeldbezug Inland
4 %Bargeldabhebungen in Deutschland
4 %, mindestens 5, - €

4 % Euro-ZoneEuro Bargeldabhebungen im Ausland
4 %, mindestens 5, - €

Fremdwährung innerhalb Europa
4 %, mindestens 5, - €
Sollzins p.a.
  • im ersten Jahr Kostenlos
  • inkl. europaweitem Kfz-Schutzbrief
4,3 Kartennote Ausreichend

American Express Platinum Card

Jahresgebühr
600,00 €
Bargeldbezug Inland
4 %Bargeldabhebungen in Deutschland
4 %, mindestens 5,- €

4 % Euro-ZoneEuro Bargeldabhebungen im Ausland
4 %, mindestens 5,- €

Fremdwährung innerhalb Europa
4 %, mindestens 5,- €
Sollzins p.a.
0 %
  • Großes Bonusprogramm
  • Viele Versicherungen
  • Teure Jahresgebühr
4,2 Kartennote Ausreichend
medical medical car car video video travel travel plane plane mobile mobile insurance insurance info info contactless contactless card card bonus bonus apply apply android android apple apple withdraw withdraw check-cicle check-cicle check check

Die American Express Company: ein vielfältiger Dienstleister

Die Gründung von American Express datiert schon aus dem Jahre 1850. Das Unternehmen gab es also schon lange, bevor es so etwas wie Kreditkarten gab. Das Haus profilierte sich dabei als überzeugender Finanz- und Reisedienstleister. Fast automatisch kamen auch Versicherungen hinzu, welche die unterschiedlichen Finanz- und Reiseangebote absichern sollten. Die Idee, welche zum Erfolg führte, war es schon damals, hochwertige Angebote zu offerieren, die allerdings nach Kosten gestaffelt waren. Wer mehr bezahlen konnte, bekam auch mehr Leistungen. Dennoch waren Kunden mit kleineren finanziellen Möglichkeiten dem Haus immer wieder willkommene Kunden.

Die American Express Kreditkarte heute: Qual der Wahl

Dieses Erfolgskonzept verfolgt American Express bis heute und setzt es mustergültig z.B. bei seinen unterschiedlichen Möglichkeiten, an eine Kreditkarte zu gelangen, um. In der Bundesrepublik kann man zwischen vier Arten von Kreditkarten wählen: Der Blue Card, der American Express Card, der Gold Card und der Platinum Card. Die Kosten steigen mit jeder Karte immer weiter. So ist beispielsweise die Blue Card anfangs kostenfrei, während man für die Platinum Card einen dreistelligen Betrag einplanen muss.

Doch wer mehr Kosten auf sich nimmt, der bekommt auch mehr Leistungen: Die Platinum Card beinhaltet u.a. alle möglichen Versicherungen, unter denen auch ein weltweiter KFZ-Schutzbrief zu finden ist.

Die Blue Card ist hingegen nach Aussage von American Express selbst nur ein idealer Einstieg in die Welt des Konzerns. Sie dient fast ausschließlich als Zahlungsmittel. Aber auch sie enthält schon erste Versicherungen, wie beispielsweise die Verkehrsmittel-Unfallversicherung. Als bestes Allround-Angebot gilt die American Express Kreditkarte: Sie kostet eine mittlere zweistellige Jahresgebühr und bietet breiten Versicherungsschutz, der sich auch auf Reisen erstreckt.

Autor
Johanna Schödel
Erste Veröffentlichung
Letzte Aktualisierung