Kreditkarten

Advanzia Mastercard Gold

Die Advanzia Mastercard Gold kommt von der luxemburgischen Advanzia Bank, die mit Transparenz, Vertrauen und Einfachheit wirbt. Diese Kreditkarte wird als Goldkarte ohne Jahresgebühr ausgegeben, auch die zinslosen Zahlungsziele können sich sehen lassen.

Die Bank räumt ihren Kunden recht lange Fristen für die Kreditrückzahlung ein, anschließend wird es allerdings teuer. Aus diesem Grund ist ein umsichtigen Umgang mit der Karte ratsam. Allgemein ist die Advanzia Mastercard Gold teilweise umstritten und wird auch nicht immer realistisch dargestellt. Wir haben uns die Goldkarte daher näher angesehen.

Gebührenfrei MasterCard Gold

Jahresgebühr
0,00 €
Bargeldbezug Inland
0,00 %Bargeldabhebungen in Deutschland
Gebührenfrei

0 % Euro-ZoneEuro Bargeldabhebungen im Ausland
Gebührenfrei

Fremdwährung innerhalb Europa
Gebührenfrei
Sollzins p.a.
19,94 %
  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Keine Auslandseinsatzgebühr
  • Hoher Sollzins
  • Transaktionen werden in Rechnung gestellt
1,4 Kartennote Sehr gut
medical medical car car video video travel travel plane plane mobile mobile insurance insurance info info contactless contactless card card bonus bonus apply apply android android apple apple withdraw withdraw check-cicle check-cicle check check

Die Advanzia Mastercard Gold im Überblick

  • Keine Jahresgebühr
  • Geldabhebungen kosten 22,9 % effektiv, aber mit zinslosem Zahlungsziel
  • Einkäufe mit der Karte kosten 19,94 % effektiv, aber mit zinslosem Zahlungsziel
  • Keine Fremdwährungsgebühr
  • Gebührenstruktur gilt weltweit (In- und Ausland)
  • Zinsloses Zahlungsziel bis sieben Wochen
  • Reiseversicherungsschutz ist lückenhaft, gilt teilweise als überflüssig

Advanzia Mastercard Gold bestellen

Die Mastercard Gold von der Advanzia Bank wird unter verschiedenen Namen beworben. Auf der Webseite der Bank heißt sie „Gebührenfrei Mastercard Gold“, bei verschiedenen Distributoren auch „Pay-Vip Gold“. Die Konditionen beider Angebote sind identisch, für die Pay-Vip Gold gibt es manchmal noch ein Willkommensgeschenk wie Händlergutscheine (zum Beispiel 10, – € für Amazon). Der Bestellvorgang für die Advanzia Mastercard Gold ist sehr einfach auf dem Online-Weg möglich.

Gebührenstruktur der Advanzia Mastercard Gold

Die Karte kostet keine Jahresgebühr, zudem entfallen Fremdwährungsgebühren außerhalb der Eurozone. Das wird bei der Kritik an der Karte oft übersehen. Sie trägt den Charakter einer echten Goldkarte durch die enthaltenen Versicherungsleistungen, so kritisch diese auch betrachtet werden. Andere Goldkarten mit solchen Leistungen, aber ohne Gebühren gibt es normalerweise gar nicht. Nicht einmal eine Ersatzkarte bei Verlust würde etwas kosten.

Die Inhaber müssen aber die Gebührenstruktur genau betrachten. Das kostenlose Zahlungsziel beträgt zwar sieben Wochen, doch die Zinsen beginnen ab dem Tag eines Einkaufs mit der Karte oder einer Bargeldabhebung zu laufen und werden ab dem ersten Tag der achten Woche auch für die zurückliegenden sieben Wochen fällig. Dann sind sie recht hoch. Ein Beispiel: Wer etwa 500, – € abhebt und den Ausgleich seines Kartenkontos erst nach zehn Wochen schafft, also nach 70 Tagen, zahlt dann 21,96 € Zinsen. Das ist die taggenaue Zinslast für 70 Tage, sie erscheint sehr hoch (500 x 22,9 % : 365 x 70 Tage).

Dasselbe betrifft Einkäufe mit der Karte. Hier sind nur die Zinsen mit 19,94 % einen Tick niedriger. Das Problem besteht nun darin, dass das Kartenkonto ins Minus läuft und vom Karteninhaber aktiv ausgeglichen werden muss. Sollte er sich im Ausland aufhalten und dort kein Online-Banking nutzen, ist ein Ausgleich möglicherweise nicht innerhalb der sieben Woche möglich. Auch so muss hinterfragt werden, warum jemand einen zinslosen Kredit für knapp sieben Wochen nutzen soll, wenn er imstande ist, ihn dann vollständig auszugleichen. Dieses Szenario ist eigentlich nur denkbar, wenn der Karteninhaber kurz vor seiner Gehaltszahlung noch etwas Schönes kaufen möchte und dazu einen ultrakurzen Kredit benötigt. Da diese Situation eher selten ist, werden sich viele Karteninhaber für die Teilzahlung entscheiden, die dann ebenfalls die erwähnten Zinsen kostet. Diese fallen jeweils auf die noch ausstehende Restsumme an. Wer den von der Advanzia Bank eingeräumten Kreditrahmen zusätzlich überschreitet, was prinzipiell in einem gewissen Umfang möglich ist, zahlt eine Zusatzgebühr von vier Euro.

Zusatzleistungen der Advanzia Mastercard Gold

Zur Karte gehören Versicherungsleistungen für Reisen. Dieser Versicherungsschutz ist wie bei allen Kreditkarten nicht sehr umfassend. Er lohnt sich nur für bestimmte Inhaber, für bestimmte Reisen und für einen bestimmten Umgang mit der Karte. Die Deckungssummen fallen eher niedrig aus, der Schutz gilt nur, wenn mindestens 50 % des Reisepreises mit der Advanzia Mastercard Gold bezahlt wurden, es gibt zudem einige Einschränkungen. Hinzu kommen Versicherungen, die nicht unbedingt als nötig gelten, etwa eine Privathaftpflicht für die Urlaubszeit. Für alle Leistungen muss der Kunde eine Selbstbeteiligung von 100, – € aufbringen, diese Selbstbeteiligung steigt auf 185, – € bei medizinischen Leistungen innerhalb der EU. Nur bei verspätetem Gepäck entfällt die Selbstbeteiligung. Die enthaltenen Versicherungen sind:

  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiserücktrittversicherung
  • Unfallversicherung
  • Privathaftplichtversicherung

Wann und für wen lohnt sich eine Advanzia Mastercard Gold?

Kunden, die das Zahlungsziel von sieben Wochen einhalten können, fahren gut mit dieser Kreditkarte. Das wäre etwa bei normalen Urlaubsreisen der Fall. Der Versicherungsschutz kann unter bestimmten Umständen auch etwas bringen. Wer sich zusätzlich eine kostenlose Karte für Bargeldabhebungen anschafft, vermeidet eventuelle hohe Zinsen bei Bargeldabhebungen. Es gibt also durchaus Situationen, in denen die Advanzia Mastercard Gold einen hohen Mehrwert schafft.

Warum ist die Karte so umstritten?

Die hohen Zinsen und die gleichzeitige Verlockung einer kostenlosen Goldkarte mit Versicherungsschutz und langem zinslosen Zahlungsziel erzeugen diejenigen Emotionen, die zu den Diskussionen um diese Karte führen. Zunächst einmal sagt sich der Kunde, er könne im Ausland (möglicherweise außerhalb von Europa) durchaus eine kostenlose Kreditkarte gebrauchen, bei der sogar die Fremdwährungsgebühren wegfallen. Das zinslose Zahlungsziel glaubt der Inhaber einhalten zu können. Im Traumurlaub wird dann doch mehr Geld mit der Kreditkarte ausgegeben, als man sich vorgenommen hatte. Nach der Heimkehr erfolgt das böse Erwachen in Form hoher Zinsen ab der achten Woche. Aus diesem Grund raten manchen Rezensenten von dieser Karte ab.

Fazit zur Advanzia Mastercard Gold

Die Kritik an der Karte ist nur teilweise berechtigt. Andere Kartenanbieter gehen im Prinzip genauso vor. Sie gewähren auch ein zinsloses Zahlungsziel, berechnen aber anschließend die Zinsen ab dem Tag der Inanspruchnahme. Nur sind die Zinsen bei den meisten Anbietern nicht so hoch. Es gibt heute Kreditkarten mit Zinssätzen um 7,5 % (DKB Cash), über 16 – 17 % sind selten anzutreffen. Allerdings fällt die Zeitspanne für die zinslose Tilgungsmöglichkeit meistens kürzer aus als bei der Advanzia Mastercard Gold. Der zweite umstrittene Bereich – der Versicherungsschutz – wird im Prinzip bei allen Goldkarten kritisiert, denn viele Versicherungen lassen sich ohne Kreditkarte günstiger und umfassender abschließen. Jedoch erheben die anderen Kartenanbieter Jahresgebühren.

Autor
Thomas Schulz
Erste Veröffentlichung
Letzte Aktualisierung